Kölner Haie: Einer Stürmer kommt, einer geht

Uwe Krupp freut sich über eine weitere Verstärkung. Von den Bietigheim Steelers wechselt Elias Lindner zu den Kölner Haien. Foto: Bopp

Köln | Die Kölner Haie treiben ihre Planungen für die kommende Saison weiter voran: Dabei vermeldet der KÈC einen Neuzugang, aber auch einen Abgang.

Elias Lindner wird die Haie ab dem Sommer verstärken. Der 22-jährige Angreifer spielte in der vergangenen Saison für die Bietigheim Steelers und absolvierte dort 55 von 56 möglichen Partien in der höchsten deutschen Spielklasse. Er erzielte einen Treffer und bereitete sechs weitere Tore vor. Mit dem Klub aus Baden-Württemberg stieg das Talent aus der DEL ab.

Kölner Haie: Luis Üffing bat um Vertragsauflösung

Dagegen hat sich ein Angreifer entschieden, Köln zu verlassen und eine neue Herausforderung zu suchen. Luis Üffing bat den KEC um Auflösung seines laufenden Vertrags, welchem die Haie zugestimmt haben. Somit wird der 22-Jährige in der kommenden Saison nicht mehr dem Haie-Kader angehören.

Üffing kam zur Saison 2015/16 nach Köln. Nachdem er sechs Jahre für die Junghaie und Kooperationspartner Bad Nauheim auflief, debütierte er in der Saison 2021/22 für die Haie in der DEL. Insgesamt absolvierte Üffing 86 Spiele im KEC-Trikot, in denen er vier Tore erzielte und acht Vorlagen gab.

Seinen Nachfolger hat Uwe Krupp in Lindner gefunden. Der Trainer sagt: „Mit Elias Lindner bereichern wir unseren Kader mit einem jungen und talentierten Angreifer. Wir haben in den vergangenen Jahren gute Resultate in der Entwicklung unserer U23-Spieler gesehen. Elias bringt die nötigen Grundvoraussetzungen und auch schon etwas Erfahrung in der DEL mit. Wir freuen uns darauf, ihm dabei zu helfen, sein Potenzial als Spieler auszuschöpfen und gleichzeitig seine Entwicklung im Trikot der Kölner Haie zu fördern.”

Auch Elias Lindner freut sich auf die neue Herausforderung: „Die Gespräche mit Cheftrainer Uwe Krupp und dem sportlichen Leiter Matthias Baldys waren von Anfang an sehr vertrauensvoll und positiv. Ich möchte mich weiterentwickeln und meinen Teil zum Erfolg der Haie beitragen. Die Atmosphäre in der Lanxess-Arena hat mich in meinen Gastspielen beeindruckt, sodass ich mich bereits sehr auf meine Haie-Zeit freue.“

Elias Lindner wechselt zu den Kölner Haien

Ausgebildet wurde das deutsche Talent in der Jugend des EV Landshut, ehe er im Sommer 2019 zur Red Bull Akademie nach Salzburg wechselte. Dort blieb Lindner für knapp eineinhalb Jahre, ehe er zum EHC München ging und seine ersten Spiele in der DEL absolvierte. Um mehr Eiszeit zu erhalten, entschied sich der Stürmer 2022 entschied sich der Youngster für einen Wechsel zu den Bietigheim Steelers und wurde dort auf Anhieb zum Stammspieler.

In der Saison 2021/2022 absolvierte Lindner im Trikot der Münchner zudem einige Spiele in der Champions League und sammelte weitere internationale Erfahrungen im Dress der deutschen Nationalmannschaft, für welche er in der U16, U17, U18 und U19 auflief.

Nun will Lindner, der bei den Haien mit der Nummer 34 auflaufen wird, den nächsten Schritt seiner Karriere bei den Kölner Haien machen.

So sieht der Kader der Kölner Haie für die kommende Saison aktuell aus:

Tor: Tobias Ancicka, Niklas Lunemann, Mirko Pantkowski, Leon Willerscheid

Verteidigung: Brady Austin, Nick Bailen, Stanislav Dietz, Maximilian Glötzl, Moritz Müller, Jan Luca Sennhenn, Edwin Tropmann

Sturm: Louis-Marc Aubry, Jason Bast, Maximilian Kammerer, Gregor MacLeod, David McIntyre, Kevin Niedenz, Mark Olver, Carter Proft, Justin Schütz, Frederik Storm, Andreas Thuresson, Robin Van Calster

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner