Loss mer schwadeSportTop

1. FC Köln leiht Tim Lemperle in die Zweite Liga aus

Training 1. FC Kölnr1. Fussball Bundesliga Saison 2021 2022rGeißbockheim Köln Deutschlandr04.05.2022rLinks: Jonas Hector (1. FC Köln)rRechts: Tim Lemperle (1. FC Köln)rCopyrightrEduard Bopp Sportfotografiermail@fotobopp.der

Köln | Schon bei „Loss mer schwade“ sprach FC-Trainer Steffen Baumgart über Tim Lemperle.  „Wir können gerne darüber reden, dass Tim sehr talentiert ist. Aber er muss noch eine Menge lernen“, sagte der Coach bei unserem beliebten Köln-Talk.

Und deutete weiter an: „Tim hat in den letzten Monaten einen riesigen Sprung gemacht, es gibt auch ganz klare Absprachen, was wir mit ihm vorhaben und wie.“

1. FC Köln leiht Tim Lemperle zu Greuther Fürth aus

Jetzt hat der 1. FC Köln Nägel mit Köpfen gemacht und das große Talent zu Greuther Fürth verliehen. Beim Zweitligisten soll Lemperle wertvolle Spielpraxis bekommen, um sich dadurch wieder für die Bundesliga und den FC zu empfehlen.

Seine Einstellung lobte Baumgart besonders. „Tim ist absolut bereit, ein Bundesligaspieler zu werden. Er ist vom Kopf her klar und will das auch.“ Jedoch schaffte er es nicht, sich gegen die starke Konkurrenz beim FC durchzusetzen.

Der Trainer weiß auch den Grund: „Mit Talent alleine halten wir die Bundesliga nicht. Es müssen nicht alle mit 18 Jahren schon Bundesliga spielen. Man braucht erst mal körperliche Robustheit, um sich durchzusetzen.“ So kam der Offensivspieler nur zu elf Einsätzen als Joker und verhalf am Ende der Regionalligamannschaft im Schlussspurt mit drei Toren und zwei Vorlagen zum Klassenerhalt.

Tim Lemperle will bei Greuther Fürth Spielpraxis sammeln

Nun will Lemperle den nächsten Angriff seiner Karriere starten: „Ich möchte mich langfristig beim FC durchsetzen, brauche dafür aber kurzfristig mehr Spielzeit. Ich glaube, dass mir das Leihgeschäft dabei helfen wird. Es gibt viele positive Beispiele von Spielern wie Salih Özcan, bei denen der Weg gut funktioniert hat.“

Da soll Fürth die richtige Adresse sein. Lemperele; „Greuther Fürth hat sich sehr um mich bemüht und die 2. Bundesliga hat ein hohes Niveau. Ich habe richtig Bock darauf, mir meine Spielzeiten in Fürth zu erarbeiten, um anschließend noch stärker zurückzukommen.“

Der Vertrag des U21-Nationalspielers in Köln läuft noch bis zum 30. Jun i 2025.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner